Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und bestätige
die Datenschutzerklärung auch gelesen zu haben.

Terminanfrage

Rufen Sie uns an:
06131 93 915 5

Senden Sie uns eine Email:
info@heilpraktiker-mainz.com

Psychosomatische Erkrankungen

23.10.2016 at 14:08 · · Kommentare deaktiviert für Psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatische Erkrankungen durch Dauerstress

Steht ein Mensch unter psychischem oder körperlichem Dauerstress, so können sich sog. psychosomatische,  d.h. die Psyche und den Körper betreffende Beschwerden, entwickeln. Migräne, Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Magenbeschwerden sind nur einige Beispiele für psychosomatische Erkrankungen. Hier leidet der Betroffene an Beschwerden, obwohl diesbezüglich kein klinischer Befund durch Labortest oder Röntgen etc. festgestellt werden kann.

Körperliche Zusammenhänge von psychosomatischen Beschwerden und Workaholic (Arbeitssucht)

Permanente Stressbelastung setzt beim Workaholic neben Hormonausschüttung auch körpereigene Stimmungsaufheller, sog. Endorphine, frei. Wenn nun die Stresshormone beim Workaholic im Blut absinken, weil die Stressreize ausbleiben, fällt auch die Stimmung ab. Psychosomatische Erkrankungen können die folge von Dauerstress sein.

Chronisches Müdigkeits-Syndrom / Chronisches Erschöpfungs-Syndrom / Chronic Fatique-Syndrome

Ein chronisches Erschöpfungs-Syndrom kann vorliegen, wenn eine dauerhafte Müdigkeit nicht mehr durch Ruhephasen gebessert wird, sowie sämtliche in Frage kommenden Erkrankungen differenzialdiagnostisch ausgeschlossen sind. Möglicherweise kann das chronische Müdigkeits-Syndrom auch auf eine Regulationsstörung von Immunsystem, Hormonsystem oder Nervensystem zurückzuführen sein.

Tags: , Categories: Schwerpunkte

admin

admin

Vivamus ullamcorper pretium ipsum, id molestie elit dapibus vitae. Vestibulum ut odio id sem ultrices convallis vel id diam.